Archiv des Autors: chaoszeit

Über chaoszeit

Wondering, whats happening to the world, to the people and to me.

Jahrestag 2017 in Hensies

Wie jedes Jahr habe ich mich am 19.12. mit Andreas an der Unfallstelle im „Niemandsland“ zwischen den Autobahnspuren an der Belgisch-Französischen Grenze bei Hensies getroffen. Wir haben unser selbstgeschreinertes Kreuz, das jetzt schon         11 Jahre Wind und Wetter trotzt, eingeölt, … Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Mein neuer blog

http://www.ansichtssachensite.wordpress.com

| Kommentar hinterlassen

Trauerarbeit mit dem Bildhauer Joachim Kreutz

Bericht des SWR SWR1 Sonntagmorgen Begegnungen   Trauer als Lebensenergie Sonntag, 03. November 2013 Annette Bassler, evang. Kirche, trifft Joachim Kreutz, freischaffender Bildhauer, Nieder-Ursel bei Frankfurt Der November ist ein Trauermonat. Viele gehen an die Gräber und denken an ihre Lieben, die … Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Jahrestag 2015 in Hensies

Am 19.12. traf ich mich wieder mit Andreas an der Unfallstelle. Diesmal war die linke Fahrspur der Autobahn abgesperrt. LKW wurden über den Parkplatz geleitet und etwas oberhalb unserer Gedenkstätte kontrollierte die Polizei. Es waren zwei Polizisten im Kampfanzug mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jahrestag 2015 | Kommentar hinterlassen

Der German Wings Absturz

Wie erlebt man, als jemand, der vor Jahren selbst den Tod seines Kindes bei einer Katastrophe im Ausland erfahren musste, den Absturz der German Wings Maschine?   Wie bei jedem  Unglück, das in den vergangenen Jahren in den Nachrichten gemeldet wurde, … Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

20.12.2014- 11.Jahrestag

An diesem Freitag/ Samstag war ich alleine mit Andreas an der Unfallstelle. Elena macht Familienurlaub auf den Philippinen. Nur wenige Meter vor unserer Gedenkstätte hat man jetzt die Rasenfläche zwischen den beiden Fahrbahnen asphaltiert. Warum? Das hat sich uns nicht … Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Verfahren geht weiter!

Wie uns per Einschreiben mitgeteilt wurde, hat der Busunternehmer Polster eine Revision des Verfahrens erreicht. Angeblich hat er die Ladungen zu den Gerichtsverhandlungen nicht erhalten. Das Revisionsverfahren findet im März im Polizeigericht in Mons statt. Wir werden nicht mehr anreisen. … Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen